Es gibt hier in Heidenheim seit mehr als 40 Jahren einen Verein, der heißt „Schlaraffia“ und nicht nur hier. Schlaraffia gibt es überall, wo Menschen die deutsche Sprache sprechen, in Europa, Nord- und Südamerika, in Südafrika und in Ostasien. Gegründet 1859, ist Schlaraffia inzwischen weltweit mit etwa 10.000 Mitgliedern in knapp 270 Städten zu finden, wo man sich gerne trifft und überall herzlich willkommen ist.

Schlaraffia ist eine Vereinigung von Männern, die sich für ein paar Stunden pro Woche treffen und im Rahmen ihres „ritterlichen Spiels“ Literatur, Musik, Kunst im weitesten Sinne, Humor und Freundschaft pflegen, um so Abwechslung und Zerstreuung vom beruflichen Alltag zu erfahren.

Heiteres, Ernstes und Besinnliches wird in literarischen und musikalischen Vorträgen geboten, in Wortbeiträgen jeglicher Art.

Jeder kann, ja ist aufgefordert, mit seinem Wissen, Können, seiner Lebenserfahrung oder besonderen Begabung unsere Zusammenkünfte zu bereichern. Und es ist immer wieder beglückend, wie Freunde in unserem Bund kreative Seiten entwickeln, von denen sie selbst nichts ahnten.

Denn: es sind Freunde, die für alles ein offenes Ohr haben, die diese Beiträge aufnehmen. Es geht dabei nicht steif oder gar überkritisch zu. Schlaraffen spotten, streiten und scherzen, der „güldene Ball“ der Worte fliegt hin und her. Politik, Religion und Geschäft bleiben dabei außen vor.

Wenn Sie Freude am Humor haben, gerne mal Ihren Alltag, Stress oder Sorgen für ein paar Stunden hinter sich lassen wollen, um so neue Kräfte zu tanken indem Sie Ihre eigene Kreativität durch Reimen, Komponieren, Musizieren, Vortragen eigener und zitierter Gedanken neu entdecken, im Rahmen eines fröhlichen Spiels bereit sind, auch einmal zuzuhören, bereit sind, auch Leistungen anderer gelten zu lassen, Freund unter guten Freunden sein wollen, dann . . . . dann sollten Sie uns einmal ganz unverbindlich besuchen.

Aus Erfahrung sind wir uns sicher, dass unser „Schlaraffische Wunderland“ für Sie eine Bereicherung werden kann, die Sie nicht mehr missen möchten. Den Bund der Schlaraffen hier zu erklären, ist unmöglich. Dieser internationale Männerbund ist nicht erklärbar, sondern, das ist sicher, nur erlebbar !

Wenn Sie uns also näher kennenlernen wollen (und wir Sie), wird Ihnen Derjenige, dem Sie diese Information verdanken, gern mehr darüber sagen und Sie zu einer schlaraffischen „Sippung“, wie wir es nennen, völlig unverbindlich in unsere „Burg“ einführen, wo wir uns im Winterhalbjahr einmal pro Woche versammeln (in Heidenheim ist das jeweils Dienstags).